Vorgemerkt: Meile der Demokratie 2013

Veröffentlicht: 9. Januar 2013 in HDHfC 2013, Uncategorized
Schlagwörter:

Ein herzliches Hallo an euch, couragierte Menschenkinder!

Wie in jedem Jahr müssen wir uns auf eine gewisse Weise damit abfinden, dass ein politisch brauner Mob durch Magdeburg zieht.  Dieses Abfinden sollte aber unbedingt mit einem friedlichen Aktionismus einhergehen, sodass wir euch an dieser Stelle auf eine der zahlreichen Gegenveranstaltungen  aufmerksam machen wollen: die Meile der Demokratie, in diesem Jahr am 12. Januar in dem Innenstadtbereich Magdeburgs.

In diesem Jahr werden wir, das Team von „Heb Deine Hand für Courage“, zwar keinen Stand zur Betreuung inne haben, aber das heißt zum Glück nicht, dass wir nicht anwesend sind, denn in diesem Jahr werden wir  als Privatpersonen „Gesicht gegen rechts“ zeigen.

 

Hebt euch Hand für Courage, wann immer es geht!

Euer „HDHfC-Team

Liebe Freunde der Courage, liebe Freunde der guten Musik,

es ist an der Zeit, euch endlich die Infos zu unserem inzwischen 6. Konzert zu verkünden! Das Schöne ist, dass wir uns bis zum großen Abend gar nicht lange gedulden müssen, denn „Heb Deine Hand für Courage“ wird am 15. Februar 2012 im P7 auf dem wundervollen Uni-Campus stattfinden. Das ist doch was, oder? Wir sind schon ganz gespannt, wie ihr auf unsere diesjährigen Künstler/innen reagieren werdet, sodass wir fortan hier und auf unserer Facebook-Seite  im Sauseschritt die Bands vorstellen werden, die am Veranstaltungsabend ihre Hände, ihre Stimmen und ihre Instrumente für Courage und gegen Diskriminierung, Ungerechtigkeit und Gewalt jeglicher Art erheben werden.

Eine gute Woche wünscht euch euer Courage-Team!

Vielen Dank!

Veröffentlicht: 18. April 2012 in Bands, hdhfc2012, spendenempfänger

Liebe „Heb Deine Hand für Courage“-Gemeinde,

wir sind noch immer ganz sprachlos. Der vergangene Freitagabend war der Abend, auf den wir seit Monaten hingearbeitet haben. Und ihr, liebe Besucher, liebe Unterstützer, liebe Fotomacher, liebe Berichterstatter, kurz: All ihr lieben Menschen, die dieses Konzert möglich gemacht haben, haben Spuren bei uns hinterlassen. Denn ihr habt uns gezeigt, dass es Menschen gibt, die hinsehen und helfen, wenn Not an Mann oder Frau ist. Dafür möchten wir euch zuallererst danken: Ihr wart großartig!
Und genau deshalb möchten wir an dieser Stelle den Konzertabend noch einmal mit wenigen Worten Revue passieren lassen. Auf dass wir und ihr immer wieder mit einem freudigen Lächeln an den 13. April 2012 zurückdenken werden – denn es war unser Abend. 350 Besucher, sechs musikalische Leckerbissen, drei Informationsstände, die mit Herzblut über wohltätige Vereine sprachen, zwei Moderatoren, denen der Wortwitz und das Engagement wohl in die Wiege gelegt wurde und jede Menge Spaß an der guten Sache: Herrje, an dieser Stelle sollten wir alle für einen kurzen Moment stolz auf uns sein!
Eröffnet wurde der Benefizabend durch unsere Nachwuchsband „Accesslink. Jeder weiß um die Mühe, die dahinter steckt, wenn man als Konzert-Opener auf der Bühne steht und das noch schüchterne Publikum aus der Reserve zu locken vermag. Aber mit gesellschaftskritischen Songs wie „Augen auf“ brachten sie zu Beginn erst die Gedanken, spätestens aber mit „Nur geträumt“ auch die Beine in Bewegung.
Im Anschluss daran traten die Ex-“Stayded“-inzwischen-„A-Trio“-Jungs auf. Sie sorgten mit ihrer freizügigen Beinbekleidung – irgendwie haben die drei ihre Jeans auf dem Weg zur Bühne verloren – für ein paar schmunzelnde Blick, blieben aber gewohnt cool und mischten das Publikum auf.
„Kenneth Estrada“ & Mr. Rock n Roll“ gingen es hingegen eher ruhig an: Nur mit einer Gitarre bewaffnet, nahmen sie uns mit auf eine Reise, die ins Überall und Nirgendwo führt. Mit ihren Songs, die von Liebe, Leben, Leid und Lust handeln, brachten sie die Zuhörer zum stillen Nachdenken. Nur die zustimmenden Blicke der Zuschauer verrieten, dass das, was die beiden dort auf der Bühne machten, genau das ist, was sie niemals aufgeben sollten: Ihre Liebe zur Musik mit uns teilen.
Genau das taten auch „The Ape Escape“! Unsere selbsternannten Affen rockten die Bühne und brachten mit ihrem eigens für den Abend komponierten Song „Heb Deine Hand!“selbst den letzten Tanzmuffel in Stimmung.
Als nächstes ging die Berliner Band „LEASH“ an den Start. Unkonventionell, mit Liebe zum Detail, impulsiv. „LEASH“ eben. Mit Songs wie „Boys are bitches“ oder „Shipwrecked“ eroberten sie die Herzen im Sturm und wir sind uns sicher: „LEASH“ kommen wieder. Zum Glück, denn alles andere wäre schade.
Den Abschluss unseres Konzertes bildete der Auftritt der „Bad Nenndorf Boys“! Die Bühne mit ihrem Ortsschild dekoriert wurde von der 6-Mann-Band auf spannende Weise zu einer Art Pilgerstätte für Ska-Wütige umfunktioniert: Wer zu diesem Zeitpunkt vor der Bühne stand, hatte gar keine andere Möglichkeit, als zu tanzen, zu singen und sich frei zu fühlen! Einen gelungeneren Abschluss kann es für ein Benefizkonzert wohl kaum geben, oder?
Aus sicherer Quelle wissen wir auch, dass die Infostände der „.lkj) Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V.“, der „Aids-Hilfe Sachsen-Anhalt Nord e.V.“ und des „Regenbogenhauses Magdeburg“ ebenso viel zum Erfolg des Konzertabends beigetragen haben: Viele Gedanken wurden ausgetauscht, viele Informationsbroschüren wechselten den Besitzer und wem haben wir das zu verdanken? Euch! Denn ihr habt nicht nur der Musik gelauscht, sondern auch den direkten Kontakt zu Institutionen, die genau wie wir gegen Diskriminierung ankämpfen, gesucht.
Auch wenn wir in diesem Jahr leider etwas weniger Besucher als im Jahr zuvor hatten, können wir euch versichern: Dieses Jahr, das Jubiläumsjahr von „Heb Deine Hand für Courage“, war ein voller Erfolg! So kommt es auch, dass wir euch freudig verkünden können, mit wie viel Geld wir unsere diesjährigen Spendenempfänger – zur Erinnerung: das „Regenbogenhaus Magdeburg“ und die „Aids-Hilfe Sachsen-Anhalt Nord e.V. – unterstützen können: Jeweils 600 Euro werden diesen beiden wohltätigen Vereinen zu Gute kommen! Versteht ihr jetzt unsere Sprachlosigkeit? Ja, oder?

In diesem Sinne: Lasst uns weiterhin gemeinsam Gutes tun!
Euer „HDHfC“-Team

P.S.: Fotos vom Abend folgen in Kürze

Unsere Nachwuchsbandgewinner: Accesslink

Veröffentlicht: 10. April 2012 in Uncategorized

Liebe “Heb Deine Hand für Courage”-Freunde,

In bereits 3 Tagen  ist es endlich so weit. Wir rollen den Teppich aus, putzen die Fenster noch einmal und öffnen euch die Tore des Moritzhofs. um mit euch einen Abend voller musikalischer Leckerbissen zu verbringen! Wie im vorigen Jahr, gesellt sich zu den bekannteren Künstlern in unserem Line Up auch eine Nachwuchsband.

Accesslink – So heißen die Gewinner unserer diesjährigen Nachwuchsbandsuche.
Die vier Schönebecker beschreiben ihre Musik als Alternative Deutschrock, sagen aber selbst: „Wir spielen durch die Bank weg alles, was uns gefällt. Ganz einfach, Hauptsache es macht Spaß!“. In ihrer jetzigen Besetzung gibt es die Band seit 2011. Daniel, Sebastian, Patrick und Enrico machen aber schon viel länger Musik.

Ein Interview von uns mit der Band könnt ihr hier finden.

Wir freuen uns auf euch und hoffen, dass ihr mit uns die Hand heben werdet – für Courage

Weitere Infos findet ihr hier.

LEASH springen für Sand.IG ein

Veröffentlicht: 27. März 2012 in Bands, hdhfc2012

Leider muss die Berliner Band Sand.IG aus gesundheitlichen Gründen ihren Auftritt absagen.
Ein mindestens gleichwertiger Ersatz ist aber schon gefunden: LEASH, ebenfalls aus Berlin und bereit den weiten Weg aus der Hauptstadt zum Moritzhof auf sich zu nehmen. Ihre Mischung aus Indie- und Synthiesound wird Sand.IG adäquat ersetzen und die Masse zum Mittanzen bewegen.

_____________________________

Leinen los – Die Indiepop-Band LEASH hat die Wahrheit auf der Zunge und Elektro im Herzen.

„Es geht um Distanz und Herzrasen. Um Introvertiertheit und Pathos. Um Wut, Händchenhalten und Messerwerfen.“
Ihre Musik bezeichnen sie selbst als Indie-Electro-Rock. Dass diese interessante Mischung auch live begeistern kann, konnte das Quartett schon bereits bei vielen Gelegenheiten, wie dem Melt! und dem I-Tunes Festival London, der Coca Cola-Soundwave Discovery Tour und der Popkomm, beweisen.

Aber vielleicht sollte man LEASH lieber doch anleinen – Ihre nächste Single „Boys Are Bitches“ wird im Mai releast werden und was dann passieren wird, kann noch Keiner so richtig voraussagen.

Weitere Infos findet ihr hier.

Vit-Armin B & Elly

Veröffentlicht: 22. März 2012 in hdhfc2012, Uncategorized

Liebe „Heb Deine Hand für Courage“-Gemeinde,

Vit-Armin B was sagt ihr zu Vit-Armin B?  Viele von euch kennen ihn aus der hiesigen Hip-Hop-Szene; aber er macht nicht nur Musik, nein, vielmehr ist er als Allround-Talent unterwegs. 2007 veranstaltete er zum ersten Mal seinen „Wortspielplatz“ – im letzten Jahr gewann dieser einen Sonderpreis beim „Jugendkulturpreis Sachsen-Anhalt“ – , bei dem Interessierte aller Altersschichten vorbeischnuppern und so erste, aber auch zweite oder dritte Begegnungen mit der Hip-Hop-Kultur in all seinen Facetten machen können. Dabei reichten die Workshop-Angebote vom Kennenlernen der Rap-Sprache über Tanzkurse bis hin zu Workshops, die sich um die Themen Ehrenamt, Engagement und Zukunftsperspektiven drehten. Schon daran lässt sich erkennen, dass der gute Vit-Armin B wohl genau der richtige für unsere Moderation ist, oder?
Zur Erinnerung: Er war es, der vor einem Jahr den passenden Song namens „Courage“ zu unserem Benefizkonzert schrieb und aufnahm! Zudem ist Armin, der neben all seinen gesellschaftlichen Engagements sein Studium der Politikwissenschaften auch nie aus den Augen verlor, einfach fröhlich, unterhaltsam, kritisch und fordernd – deshalb freuen wir uns umso mehr, dass er der Mann unseres Abends sein wird.
Aber, liebe Leute, wir setzen zu unserem 5. Jubiläumskonzert noch einen drauf: Armin wird nicht allein moderieren, denn …. Taddaddadda: Elly! Tagsüber in den Gängen des Hegelgymnasiums zu finden, bereitet sie sich auf ihr Abitur in diesem Jahr vor, aber abends, abends findet man Elly des Öfteren auf Konzerten. Aber nicht als Zuschauer vor der Bühne, nein, als Sängerin auf der Bühne! Mit ihrer Band The Jetz, die im letzten Jahr unseren Schülerbandwettbewerb und somit einen Auftritt bei „Heb Deine Hand für Courage“ gewonnen haben, rockt sie seither durch die Gegend und verbreitet gute Laune gepaart mit viel Gefühl. Genau dies wird sie auch in diesem Jahr auf unserer Bühne neben: Nur eben als Moderatorin neben Vit-Armin B!
Mit fetzigen Sprüchen, auflockernden Gesten und einem charmanten Lächeln werden die beiden nicht nur uns, sondern vor allem euch den Abend versüßen!

Wir freuen uns jetzt schon darauf!
Euer HDHfC-Team!

P.S.: Wer von euch kennt denn schon Vit.Armin B’s neuesten Coup?


Auch The Jetz freuen sich über einen Besuch auf ihrer Homepage!

Zwei Männer, viele Geschichten, eine Bühne.

Veröffentlicht: 13. März 2012 in Bands, hdhfc2012

DARIO: 2005 (Magdeburg) – 2011 (Berlin). Dann war die Geschichte der rastlosen, SWM-MusiCids-Gewinnerband zu Ende. Sich selbst nie richtig ernst nehmend gaben die Alternative-Rocker ihre Auflösung bekannt.
Was bleibt, ist der ehemalige Frontmann der Band: Kenneth Estrada. Nach wie vor ausgebrannt, aber nicht weniger kreativ und nur mit seiner Gitarre bewaffnet zieht er durch die Lande.


Mr. Rock n Roll. Rauchend und Kaffee trinkend. Mit den Gedanken immer in längst vergangenen Abenteuern des eigenen Lebens versunken, so entstanden Ideen. Ideen über das Hier und Jetzt, Ideen über das Dort und Da, Ideen über das, was war und was sein wird. Ein musikalischer Selbstfindungstrip mit dem Gefährten Gitarre begann.

Und wie das Leben so spielt, trafen Kenneth Estrada und Mr. Rock n Roll in verraucht-melancholisch-spielerischer Manier aufeinander. Texte, die das Herz und den Verstand zum Beben bringen; Stimmen, die immer ein bisschen zwischen Sehnsucht und Langeweile taumeln; Typen, die einfach nur da sind und genau damit Präsenz auf der Bühne zeigen – das sind Kenneth Estrada und Mr. Rock n Roll.
Mit ihren neuen Alben „Die stille Macht der ewigen Einsamkeit“ (Estrada) und „Mr Rock’n’Roll“ im Gepäck touren sie nun durch die Städte, um Anhänger aus vorheriger Zeit und Neuhörer musikalisch zu beglücken. Live und akustisch. Unverfälscht und echt. Ohne Schnickschnack, dafür mit viel Gefühl und vor allem viel Leidenschaft zur Musik. Singer-Songwriter eben.
Und genau mit diesem Programm kehren die beiden Jungs am 13.04.2012 auf dem Moritzhof ein, wenn es wieder heißt: „Heb Deine Hand für Courage“!

Weitere Infos findet ihr hier.

Liebe HDHfC-Gemeinde,

einige von euch werden es sicherlich schon auf unserer Facebook-Seite gelesen haben: Wir haben in der halben Stunde, die uns bei dm zum Kassieren zur Verfügung gestellt wurde, sage und schreibe 800 Euro eingenommen! Ist das nicht fabelhaft?

Zuallererst möchten wir uns aber bei euch, unseren fleißigen Einkäufern, bedanken, denn dieser Verdienst geht genauso an euch. Ihr mit all euren Einkäufen – angefangen bei Tee, Taschentüchern, Putzmittel über Haarshampoo und Zahnpasta bis hin zu Katzenfutter, Kaugummis und Creme – habt unseren Kassenmann und unsere Einpack-Hilfen ganz schön ins Schwitzen gebracht! Aber all die Schweißperlen, liebe Leute, waren Schweißperlen der Freude – alles also halb so schlimm.
Zudem geht an dieser Stelle auch noch einmal ein herzlicher Dank an die dm-Filliale im Allee Center Magdeburg heraus: Wir bedanken uns insbesondere für die gute Umsetzung dieser doch eher ungewöhnlichen finanziellen Unterstützung und waren erfreut, wie reibungslos alles ablief.

Und eigentlich können wir immer noch gar nicht mehr sagen, so sprachlos sind wir nach wie vor über den eingebrachten Betrag, der vollständig unserem Benefizkonzert, welches am 13. April 2012 sein fünftes Jubiläum feiert, zu Gute kommt.

Freudige Grüße sendet euch euer „Heb Deine Hand für Courage“-Team!

Sie gehören quasi zum Equipment unserer Konzertreihe. Waren sie zum Start unseres Benefizkonzertes „Heb Deine Hand für Courage“ im Jahre 2008 bereits auf der Bühne, entfachte dies eine kleine Liebe zwischen uns, sodass wir sie 2009 erneut zur Performance ihrer Songs begrüßen konnten. Und nun, nach drei Jahren Abstinenz, sind sie wieder mit von der Partie, wenn es heißt: „Heb Deine Hand für Courage“!
Seit 2000 stehen die niedersächsischen Bad Nenndorf Boys mit ihren sechs Mitgliedern für hinreißende Ska-Kompositionen, die durch punkige Text- und Instrumentaleinflüsse ihre eigene, wundervoll auflockernde und anstiftende Note verliehen bekommt.
Brachten die Jungs bis 2005 ein paar Demo-Tapes raus, so kam im gleichen Jahr der große Coup in der Bandgeschichte: Die Veröffentlichung des ersten Albums „Le SKA c’est moi“! Schon diese Platte war voll von Songs, die nur in die Ohren gehen können, um sich anschließend den Weg in die Tanzbeine zu bannen. Nicht minder entspannt und zugleich humorvoll gestalteten sich die nachfolgenden Scheiben „Wir lügen nicht“, „Anplackt“, „Ich will alles“ und das neuste Werk der Meister-Ska-Kapelle mit Namen „Austehn – Tanzen!“
Na, haben wir euch auf den Geschmack gebracht? Wie wäre es mit einer kleinen Portion Party-Ska, jetzt und hier? Dann checkt doch mal dieses elegante Video im Stehbild-Style:

Wem das nicht reicht, dem wird dringend empfohlen, sich die fröhlichen Sang-, Instrument- und Tanzeinlagen der Bad Nenndorf Boys live und in Farbe anzusehen. Aus sicheren Quellen wissen wir zu berichten, dass die Konzerte der Jungens vor Energie, Herzblut, Witz und Unterhaltung nur so strotzen. Getreu eben dem Motto „Aufstehn – Tanzen!“ freuen wir uns also auf den 13. April 2012, wenn euer Lieblings-Benefizkonzert „Heb Deine Hand für Courage“ auf dem Moritzhof in Magdeburg in die fünfte Runde geht – dieses mal wieder mit den Bad Nenndorf Boys!

Weitere Infos findet ihr hier.

Hallo liebe Freunde der Courage,

was habt ihr denn am 29.02.2012 zwischen 16.00 und 16.30  Uhr vor?
Ja, richtig, zum einen haben wir endlich mal wieder ein Schaltjahr und zum anderen stellt ihr gerade fest: Das ist ja schon nächste Woche Mittwoch!

Keine Sorge, der Konzerttermin für unser 5. „Heb Deine Hand für Courage“-Benefizkonzert bleibt unverändert der 13.04.2012 – und trotzdem könnt ihr uns vorher schon unterstützen!
Im Rahmen einer Unterstützungsaktion namens „Ideen – Initiative – Zukunft“ von dm-Drogerie-Markt und der deutschen UNESCO-Kommission haben wir, euer Organisationsteam von HDHfC die Chance, direkt mit euch in Kontakt zu treten und dabei etwas Gutes zu tun!

dm hat sich zu diesem Anlass eine Aktion der etwas anderen Art ausgedacht: Die Menschen, die für das Projekt einstehen, dürfen sich selbst für eine halbe Stunde hinter die Kasse setzen und eure Einkäufe scannen. Der Betrag, der während der halben Kassierer-Stunde eingenommen wird, kommt vollständig unserem Projekt zu Gute.

Und was heißt das jetzt für uns? Tja, liebe Menschen, wir bibbern jetzt schon ein wenig, schließlich sitzen wir nicht jeden Tag hinter der Kasse! Andersherum steht uns eine Mitarbeitern des Drogeriefachmarktes bei, sodass wir die Aufregung etwas hinten anstellen und uns dafür vollends freuen können, schon so bald mit euch in Kontakt zu treten.
Und was heißt das jetzt für euch? Wir würden uns natürlich riesig darüber freuen, euch am 29.02.2012 um 16.00 Uhr in der dm-Filiale im Allee Center Magdeburg begrüßen zu können. Dort tätigt ihr wie gewohnt euren Einkauf und bezahlt an der Kasse, die von uns betreut wird.
Neben Fragen, Anregungen und Wünschen, die euch auf der Seele brennen, könnt ihr direkt noch unser Benefizkonzert „Heb Deine Hand für Courage“ unterstützen!
Also wenn das nicht alle Beteiligten glücklich macht, wissen wir auch nicht mehr weiter.

Wir freuen uns auf euch!
Euer aufgeregtes HDHfC-Team